Yeremy Frei

So läuft „Schule“ in St. Gallen

OK, Schule ist nicht immer so toll, dass es hier unbedingt Erwähnung finden müsste. Doch immerhin ist es meist meine Hauptbeschäftigung und vieles mache ich da ja auch gerne. Sicher würde ich etwas vermissen, wenn ich nicht in die Schule dürfte. Oft ist das jedoch auch ein gehen müssen. Wohl habe ich am Morgen kein Problem aufzustehen und bin ja auch an den Wochenenden meist der Erste unserer Familie. Nur in den Ferien ist Papi da oft vor mir aus den Federn. Ferien ist hier ein gutes Stichwort, denn das ist ja wirklich toll, an der Schule. Ich kann mir da noch nicht vorstellen, dass es im Berufsleben dann nur noch 20 Tage Ferien geben soll.

Heute stehe ich nach der sechsten Klasse vor der Oberstufe. Eigentlich freue ich mich, meinem Bruder in die Sekundarschule „flade“ folgen zu dürfen. Nur ist es in meinem Fall nicht – noch nicht klar, ob ich dass denn so auch kann. Weil ich aus der Stadt St. Gallen komme, unterliege ich einem Kontingent und werde in einem Losverfahren ausgelost. Dabei freue ich mich doch schon seit längerem auf die „flade“ am Klosterschulhaus. Da war ich bereits mehrmals auf Besuch und habe auch von meinem Bruder eine tolle Referenz dazu. Auch meine Schwester ist in der „flade“ gewesen – wenn auch in einem anderen Flade-Schulhaus, dem für die Mädchen.
Die „flade“ gibt es denn in 3 Schulhäusern und nur in der Stadt St. Gallen. Einmal für die Boys, dann für die Mädels und einmal in gemischter Form. Früher war es eine öffentliche Schule Katholischer Prägung. Unter gewissen Voraussetzungen hat diese Schule da auch noch etwas gekostet. Dann haben die zuständigen seitens der Stadt was gemischelt und getrickst und nun ist es für alle offen, ohne weitere Kosten. Dafür soll neu das Loos entscheiden, ob mein Wunsch erfüllt werden kann. Einer meiner Kumpels aus der jetzigen schule hat sich auch an die „flade“ angemeldet. Ihm ist die „flade“ eigentlich nicht so wichtig wie mir. Bekommt er nun aber mein Platz durch den Loos-Entscheid?

Was auch immer sich da jemand gedacht haben wird. Aus meiner Perspektive ist es sicherlich machbar, auch eine andere Schule besuchen zu müssen und auch da kann es sicher super laufen. Doch Lose gehören für mich doch an die „Olma“ und nicht in die Schulpolitik. Ich hatte gehofft nach 6 Jahren, meinem Weg mit entscheiden zu dürfen und sehe es vorallem auch darum als Nachteil, weil meine Tennisfreunde aus den umliegenden Gemeinden in die „flade“ dürfen, ohne auf ein Los hoffen zu müssen. Jene die das so entschieden haben, müsste mal gesagt sein, dass es doch für die Stadt St. Gallen, einen eher negativen Eindruck macht, dass nun so entschieden wird. Macht halt von mir aus eine Aufnahmeprüfung oder so.

Euer Losentscheid führt dazu, dass jene die wirklich wollen, dann nicht dürfen und jene die es nicht unbedingt wollten es können. Es sollte bei den Verursachern auch mal das Los sein das über deren Freizeit, Ferien und Gehalt entscheidet. Für mich das besonders unschöne an dem ganzen ist dabei auch, dass ich erst kurz vor Semesterende erfahren kann, ob mir das Los gnädig war oder doch nicht.

Yeremy Frei 2020

 

Spread the love

Infos zum Beitrag

Thema: Schule
Schlagwörter: , , ,



Weitere Themen



Schlagwörter

Suchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge


Familie Frei St. Gallen
Sommerfereien

Die Sommerferien für uns sind ja immer die längsten Ferien und doch immer noch viel zu kurz. Im Unterschied zum benachbarten Ausland, haben wir in der Schweiz ja „nur“ 5 Wochen im Sommer. Und doch sind diese Ferien die Möglichkeit mal eine grössere Pause mit der Familie machen zu können. Herbstferien sind bei uns in der Stadt St. Gallen ganze […]

Spread the love
Yermy Frei Fischen
Fischen ist TOP

Fischers Frei – Yeremy Ich liebe Fischen. Mit unserem kleinen Wohnmobil, durften wir schon mehrmals eine reise tun. Und ja reisen Bildet. Mich sogar so sehr, dass ich zum Fischer geworden bin. Zusammen mit meinem Bruder und Meinem Papi. Die Aufgabenteilung ist dabei folgende. Papi rudert das Bot da hin wo ich die Fische vermute. Bruder Fabio entknotet mir die […]

Spread the love
Yeremy Frei
So läuft "Schule" in St. Gallen

OK, Schule ist nicht immer so toll, dass es hier unbedingt Erwähnung finden müsste. Doch immerhin ist es meist meine Hauptbeschäftigung und vieles mache ich da ja auch gerne. Sicher würde ich etwas vermissen, wenn ich nicht in die Schule dürfte. Oft ist das jedoch auch ein gehen müssen. Wohl habe ich am Morgen kein Problem aufzustehen und bin ja […]

Spread the love
Yeremy Frei St. Gallen Switzerland
Ich liebe Reisen

Mein Kopf ist rund – damit die Reiseideen neue Wege gehen können. Ich freue mich immer mit meiner Familie zusammen die Welt ein Stück weiter entdecken zu dürfen. Gerne reisen wir gemeinsam in unserem kleinen Wohnmobil und haben schon einige Länder sehen dürfen. bei unseren ersten grossen Ferien hatten wir ein Wohnmobil gemietet und diese Art der Reise für uns […]

Spread the love